Budapest zur Zeit des Millenniums - ein Spaziergang durch den Stadtpark

Stellen Sie sich Budapest in 1896 vor: die Straßenbahn bringt die Bürger der Innestadt zu ihrem Ziel, die zweite U-Bahn auf dem europäischen Kontinent nach London funktioniert einwandfei, die Telefonzentrale wurde installiert und die Straßenbeleuchtung macht die Innenstadt zu einem viel sicherem Ort. Budapest ist eine der größten und modernsten Städte Europas.

Während unseres Spazierganges erfahren Sie die wichtigsten Ereignisse der ungarischen Geschichte auf dem Heldenplatz. Wir erkunden das Stadtwäldchen, den größten Stadtpark zu Fuß. Wir schauen uns das imposante, im Jugendstil verzierte Tor des Budapester Zoo-s, die Gebäude des Széchenyi Bades und des Zirkusses, sowie die Burganlage Vajdahunyadvár an.

Natürlich lassen wir die neuen Highlights des Parkes auch nicht aus: Das Haus der Ungarischen Musik und das Enthnographische Museum ist einen kurzen Besuch wert.

Wir erfahren auch die Entstehungsgeschichte der Andrássy Straße, die in 2002 auf die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

Tipp! Die Route kann auf Anfrage so geändert werden, dass anschliessend ein Besuch im Zoo oder ein wohltuendes Badeerlebnis im Széchenyi Bad ermöglich wird.

Verkehrsmittel: zu Fuß (bequeme Schuhe)

Dauer: 2 Stunden

Preis: 100 €/ Gruppe

Exklusive: eventuelle Eintritte

Zoo, Széchenyi Bad, Haus der Ungarischen Musik, Enthnographisches Museum

IMG_20220413_115145_403City park (1024x743)Zoo I

Das Budaer Burgviertel

Im Jahr 1986 wurde das Budaer Burgviertel zu der Liste der UNESCO Weltkulturerbe hinzugefügt. Die Burg war Zeuge vieler Kämpfe und blutigen Ereignissen. Während unseres Spaziergangs besichtigen wir die Burg von Buda (ein Besuch in der Nationalgalerie ist auf Wunsch möglich), den Präsidentenpalast, die Matthiaskirche und die Fischerbastei. Atemberaubendes Panorama entfaltet sich vor uns! 

Wir können erstaunliche Fotos über dieses einzigartige Attraktion Budapests schiessen. Wir entdechen auch die malerische kleine Gassen und Plätze, wir hören uns interessante Geschichten und Gerüchte über das Leben der Buda-Bewohner an.

Transport: zu Fuß (bequeme Schuhe)

Dauer: 3 Stunden

Preis: 150 €/ Gruppe

Exklusive: eventuelle Eintritte

Matthiaskirche: 2500 HUF

Fischerbastei: 1000 HUF

Felsenkrankenhaus: 24,13 EUR

20221206_154712Budapest 083

Spaziergang im jüdischen Viertel von Pest

Während unserer Tour gewinnen wir Einblick in das sog. budapester Synagoge-Dreieck. Wir erfahren die Geschichte der Juden von Budapest, und hören uns auch die Hintergründe der Entstehung des jüdischen Viertels an. Wir sehen uns die Synagoge in der Rumbach Straße, die große Synagoge in der Dohány Straße an und suchen die dritte Synagoge in der Kazinczy Straße auch auf. (Eintritt nach Ihrem Wunsch - ich besitze einen Lizenz in der Synagoge zu führen)

Wir spazieren auf dem Gebiet des ehemaligen Gettos und lernen die Geschichte von Raoul Wallenberg, Carl Lutz und anderen Judenrettern kennen. Um uns zu entspannen suchen wir eine der typischen Ruinenkneipen in Budapest auf.

Transport: zu Fuß (bequeme Schuhe)

Dauer: cca. 3-4 Stunden (mit Besuch)

Preis: 150 €/ Gruppe

Der Preis beinhaltet nicht: Eintritte

Rumbach Sebestyén Strasse Synagoge: 3000 HUF / Person Einzelticket, Gruppentickets können in Vorverkauf angefordert werden

Dohány Straße Synagoge: ca. 9000 HUF / Person Einzelticket, Gruppentickets können in Vorverkauf angefordert werden

Kazinczy Straße Synagoge: 3000 HUF / Person

P8300353P4060469
Um die bestmögliche Benutzererfahrung bieten zu können, verwenden wir auf der Website Cookies. Um die Webseite weiter zu nutzen, müssen Sie die Cookies akzeptieren. Für mehr Details klicken Sie hier!